Alles über´s Samenspenden

sperm-956482_960_720

Für alleinstehende Frauen und Paare, die von einem eigenen Kind träumen, hierfür jedoch etwas Hilfe brauchen, kommt eventuell Spendersamen infrage. Hier möchten wir Ihnen das Grundlagen wissen zu Spendersamen vermitteln: Wer benutzt Spendersamen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Welche Fragen müssen Sie sich stellen, bevor Sie sich für die Nutzung eines Samenspenders entscheiden? Wie packt man das an? Usw. 

Wer kann Spendersamen verwenden?

Die Nutzung von Spendersamen von SchwangerWerden ist in Hinblick auf die Person nicht eingeschränkt. Allerdings können Kinderwunschkliniken Auflagen in Hinblick auf Spendersamen und Spenderauswahl machen, wenn die Gesetze im jeweiligen Land dies verlangen. Um ein Kind zu bekommen, wird Spendersamen von SchwangerWerden in erster Linie von Menschen aus einer der folgenden drei Gruppen genutzt:

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es mit Spendersamen?

In der Regel kommt Spendersamen bei drei Arten von Kinderwunschbehandlung zum Einsatz: IUI, IVF und ICSI. 

Die intrauterine Insemination (IUIist eine einfache Behandlung, bei der der Kinderwunscharzt das Sperma direkt in die Gebärmutter spritzt. Bei gutem Verlauf treffen dort die Samenzelle und die Eizelle aufeinander und die Eizelle nistet sich nach der Befruchtung ein. 

Bei der In-vitro-Fertilisation (IVF) werden Eizellen aus den Eierstöcken entnommen. Diese werden dann im Labor mit Samenzellen befruchtet. Der daraus entstehende Embryo wird anschließend von einem Embryologen zurück in die Gebärmutter verpflanzt.

Die intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) ist eine Variante der IVF. Nach der Entnahme der Eizellen aus den Eierstöcken führt ein Embryologe eine einzelne Samenzelle mit einer schmalen Kanüle in eine Eizelle ein. Wenn sich ein Embryo bildet, setzt der Embryologe diesen in die Gebärmutter der Frau ein.

Lassen Sie sich von Ihrer Kinderwunschklinik beraten. Sie kann Ihnen die Behandlung empfehlen, die sich am besten für Ihre Situationen unter Berücksichtigung Ihrer Fertilitätshistorie, Ihres Alters usw. eignet.

Erfahre mehr HIER.

Wie Sie einen Samenspender auswählen

Bei SchwangerWerden finden Sie die weltweit größte Auswahl an Samenspendern. Das ist eine tolle Sache, kann aber auch überfordern. Daher möchten wir Ihnen auf dieser Seite die wichtigsten Punkte vorstellen, die Sie bei der Auswahl eines Samenspenders beachten sollten.

Bei Kinderwunschbehandlungen mit Spendersamen werden mit einem Arzt oder anderen medizinischen Fachkräften anfänglich meist die verschiedenen Behandlungsoptionen besprochen. Danach geht es in der Regel mit der Auswahl des Samenspenders für das künftige Kind weiter. Bei dieser Entscheidung gibt es allerdings sehr vieles zu beachten. Um Ihnen ein wenig dabei zu helfen, haben wir Fragen zusammengestellt, die Sie sich selbst stellen können.

Soll Ihr Kind später Kontakt zum Samenspender aufnehmen können?

Eine der ersten Entscheidungen, die Sie bei der Wahl eines Samenspenders treffen müssen, ist, ob Sie Ihrem Kind die Möglichkeit geben möchten, später einmal von Cryos die Identität des Spenders zu erfahren.

Wenn Sie sich für einen Samenspender mit Non-ID Release entscheiden, wird Ihr Kind keine Möglichkeit haben zu erfahren, wer der Spender ist. Wenn Sie sich dagegen für einen Samenspender mit ID Release entscheiden, wird Ihr Kind ab seinem 18. Geburtstag bei Cryos die Identität des Spenders erfragen können.

Ob es ein Non-ID Release oder ID Release Spender sein soll, können nur Sie selbst entscheiden. Vielen fällt diese Entscheidung schwer, denn für beide Möglichkeiten kann es gute Gründe geben. Bevor Sie sich entscheiden, können Sie hier mehr darüber erfahren.

Wie viel möchten Sie über den Samenspender wissen?

Möchten Sie so viel wie möglich über den Spender wissen oder reicht Ihnen das Nötigste? Wenn Sie sich hierüber klar werden, wird Ihnen die Wahl zwischen einem Samenspender mit Extended Profile and a Basic Profile. leichter fallen. Ein erweitertes Profil enthält viele persönliche Informationen, darunter auch Babyfotos und eine Tonaufnahme der Stimme des Spenders. Ein Basisprofil bietet dagegen nur die grundlegendsten Informationen wie Ethnizität, körperliche Eigenschaften und Bildung/Beruf.

Wenn Sie möglichst viel über Ihren Samenspender erfahren möchten, können Sie auch einen Spender mit erweitertem Profil und einem mit Basisprofil wählen.

Möchten Sie den Samenspender für sich allein haben?

Möchten Sie einen Spender, mit dessen Spendersamen bislang noch keine Kinder in anderen Familien gezeugt wurden? Dann ist ein Exklusivspender das Richtige für Sie. Bei einem Exklusivsamenspender können nur Sie und Ihr Partner, sofern vorhanden, ein Kind mit dem Sperma dieses Spenders bekommen.

Wenn Sie etwas Inspiration für die Suche nach Ihrem Wunschspender benötigen, empfehlen wir Ihnen unseren Leitfaden zum Auswählen eines Samenspenders.

Erfahre mehr HIER.

flower-729512_960_720